THE WALKING DEAD ❝ CHOKEPOINT ❞

Normale Version: Vorstellung Liam
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Lenn

"Meine Mutter hat mir immer gesagt: Irgendwann bist du in Irgendwas gut! Ich glaub' nicht, dass sie bei "Irgendwas" an Zombies töten gedacht hat."

Schon komisch, dass dein Leben plötzlich eine ganz andere Wendung angenommen hat. Erst warst du dabei dein störrisches Teenager-Leben hinter dir zu lassen und deinen Eltern endlich zu beweisen, dass du mehr kannst als faul auf der Couch herum zu liegen oder auf Parties gehen, dann musstest du dich ausgerechnet vor deinem großen Tag für das Ende der Welt vorbereiten. Dabei sollte doch endlich etwas aus dir werden. Polizist. Du sahst die stolzen Gesichter deiner Eltern und Freunde schon vor dir, wie sie dir gratulieren. Du warst gerade dabei dir deine neue Stelle anzusehen, da kamst du dir auch schon vor als wärst du im nächsten Resident Evil Kinofilm gelandet.

Wie du überlebt hast, weißt du selbst nicht so recht und noch immer, nach all den einsamen Tagen, kommt dir diese neue Welt noch immer surreal vor. Du suchst nach einem Grund des Geschehens, versuchst noch immer zu verstehen, dass dies die Realität ist. Wirklich vielen lebenden Menschen bist du bislang nicht begegnet und du kannst wohl von Glück reden, dass du deinen kleinen Walkmen noch bei dir hast, der dir, sofern du Batterien findest, ab und an mal Musik hören kannst. Bewaffnet mit Dienstwaffe und Schlagstock, versuchst du dich irgendwie durchzuschlagen. Deine Uniform trägst du immer noch. Reine Nostalgie. Aber du brauchst dieses kleine Stückchen Vergangenheit noch um nicht vollkommen den Verstand zu verlieren.

Dein Name ist Liam Mendoza und du bist 25 Jahre alt. Zombietöter. Überlebender. Loner.

Avatarperson: Dylan OBrien

-----------


Hallöchen!

Ich wollte mal schauen ob für meinen Liam noch Platz hier ist und ob ich Anschluss finde :-) Ich weiß, als Loner ist das immer etwas komplizierter, aber ich finde es gerade spannend wenn man dann Kontakte aufbaut oder sich sogar mehrmals über den Weg läuft - und vllt sogar in einer Gruppe endet (oder nicht).

Liebe Grüße,
Lenn
Huhu, naww ich liebe Dylan <3
ich mag deine Vorstellung sehr. Smile Ich habe Mason und Hayley, die beide bei der Polizei, vor Ausbruch der Seuche waren. Möglicherweise könnten wir da eine Verbindung zu herstellen. Ansonsten bin ich sehr sicher, dass du hier guten Anschluss finden wirst. Wir sind alle offen für Neues und freuen uns zu plotten.
Viele Grüße,
Ivy

Gast

Hallo Ivy!

Vielen Dank!

Freut mich sehr, dass gleichgesinnte Charaktere, sprich Polizisten, auch unterwegs sind! Da lässt sich sicher was schmieden! Bekannte Gesichter zu sehen, die noch nicht halb runterhängen, sind gern gesehen Big Grin


Liebe Grüße,
Lenn
Das ist super, da wirst du bei uns viel Spaß haben. <3
Hallo Smile

Ich kann dir meine beiden Spezialisten anbieten, was die Sache mit dem über den Weg laufen anbelangt.

Jackson wäre Anführer der Spearheads und Kane Field ebenso ein Loner mit ner Farm, der sich immer über Besuch freut - naja meistens jedenfalls. Aber er ist ein ganz umgänglicher Typ. Ob er allerdings wie Jackson für Action zu haben ist, muss ich erst noch rausfinden. Er ist eher gemütlich unterwegs.

LG Tani

Gast

Hallo Tani! <3

Über die Spearheads muss ich noch mehr lesen, aber ich nehme mal an das dies eine Gruppe ist :-)

Aber gegen Gemütlichkeit u.o Action habe ich nichts einzuwenden und ich finds cool, dass du mir die Beiden anbietest! Da lässt sich sicher was machen :-) Die Farm klingt ohnehin super gemütlich, wo man sich sicher auch echt gut entspannen kann (sofern keine Horde an Untoten vorbei rauscht)


Liebe Grüße,
Lenn